Besten tragbare vaporizer

Wenn Sie das Vaping von Marihuana noch nie ausprobiert haben, ist es wichtig, den richtigen Trockenkräuter-Vaporizer zu finden. Besonders wenn Sie immer unterwegs sind könnte ein tragbarer Vaporizer die beste Wahl für Sie sein. Wenn Sie schon eine Weile vapen, werden Sie sich wahrscheinlich daran erinnern, dass vor nicht allzu langer Zeit Tisch-Vaporizer aufgrund ihrer besseren Leistung als die richtige Wahl galten.

Heutzutage ist dies nicht mehr der Fall: Tragbare Vaporizer, oder Taschen-Vaporizer, sind sehr beliebt und bieten ein besseres Vaping-Erlebnis für unterwegs.

Viele Menschen, die die Vorteile des Cannabis-Vapings genießen, haben nie zurückgeschaut; für sie gehört das Rauchen der Vergangenheit an.

Im Jahr 2019 gibt es auf dem Markt eine Vielzahl von Geräten zur Auswahl, doch nicht alle Vaporizer sind gleich gebaut. Einige verdampfen trockenes Kräutermaterial, andere verdampfen Öle oder Konzentrate, wieder andere können beides. Einige Verdampfer verwenden die Konduktionsmethode, während andere die Konvektionsmethode verwenden, um die Materialien aufzuheizen und zu verdampfen. Auch das Budget könnte eine Rolle spielen.

Die besten tragbaren Vaporizer für trockene Kräuter im Jahr 2019

Typen von tragbaren Vaporizern

Konduktion vs. Konvektion

Ein Schlüssel zum Verständnis von Vaporizern ist das Verständnis ihrer Funktionsweise. Neben der Energiequelle lassen sich Vapes auch danach kategorisieren, ob sie das Material mithilfe von Konduktions- oder Konvektionsmechanismen erwärmen und so Dampf produzieren.

Traditionell nutzen Verdampfer die Konduktionsmethode, bei der eine bewegungslose Wärmeübertragung stattfindet. Das Material steht in direktem Kontakt mit der Wärmequelle, was manchmal dessen Qualität beeinträchtigen kann. Obwohl Vaporizer dieses Typs benutzerfreundlich und erschwinglich sind, bedeutet dies nicht automatisch die beste Dampfqualität.

Bei der Konvektionsmethode hingegen wird Flüssigkeit oder Gas für die Bewegung von Wärme verwendet. Die meisten der modernen Vaporizer sind Konvektionsverdampfer. Sie sind dafür bekannt, effizienter zu sein und eine bessere Dampfqualität zu erzeugen. Dies verhindert zudem die Verbrennung des Materials, wodurch Sie garantiert robuste und geschmackvolle Züge erwarten können.

Fazit: Ein Konvektions-Vaporizer ist die bessere Option, obwohl er auch die teurere Option der beiden ist.

banner-970x90px-DE

Elektrische vs. Butan-Vaporizer

Auf der Suche nach dem besten tragbaren Vaporizer sollten Sie zunächst die Art des Vapes berücksichtigen, den Sie kaufen möchten. Im Endeffekt ist alles eine Frage der persönlichen Wahl, je nachdem, was Sie für Ihren Lebensstil am bequemsten und am geeignetsten finden.

Die uns bekannten elektrischen Vaporizer sind batteriebetrieben. Dazu zählen vor allem die Produkte, die in diesem Beitrag erwähnt werden. Der Akku kann entweder fest verbaut sein, d.h. er ist Teil des Gerätes und kann nicht ersetzt werden, oder ausgetauscht werden. Letzteres ist die bessere Option, da Sie so immer eine Ersatzbatterie bereit halten können, wenn die andere Batterie aufgebraucht ist.

Der zweite uns bekannte Typ ist der Butan-Vaporizer. Er ist nicht so beliebt wie der batteriebetriebene persönliche Vape und verwendet weder eine Spule noch ein Heizelement. Die Kammer wird hierbei mit Butan entzündet um die gewünschte Temperatur zu erreichen.

Bei der Verwendung übertrifft der Butan-Vaporizer seine elektrischen Pendants jedoch: Mit ihm können Sie das Vaping länger genießen und auch der Geschmack ist tendenziell robuster. Da Butan jedoch ein brennbares Material ist, scheinen diese tragbaren Gras-Verdampfer tendenziell unsicherer zu sein.

Session vs. On Demand

Session-Vaporizer erwärmen Ihr Material für einen bestimmten Zeitraum, sobald Sie das Gerät einschalten.

Sie können zwar die Temperatur einstellen, aber der Vape hält die hohen Temperaturen in der Regel nur für eine bestimmte Zeitspanne (normalerweise ca. 5-8 Minuten) aufrecht. Cannabis-Vaporizer verfügen in der Regel über eine Abschaltautomatik, um die Lebensdauer der Batterie zu erhalten und das Einatmen von verbranntem Material zu verhindern.

Der Mighty ist einer der beliebtesten und fortschrittlichsten Session-Vaporizer.

Mit On-Demand-Vaporizern müssen Sie, anders als beim Session-Vape, nicht das ganze Kraut in der Kammer auf einmal verwenden. So können Sie ein paar Züge nehmen, den Vape (vorübergehend) weglegen und später mit dem Vaping fortfahren – bis das ganze Gras verbraucht ist. On-Demand-Vaporizer müssen schnelle Aufheizzeiten haben, um jederzeit einsatzbereit zu sein. Die Spitzenzeit liegt momentan bei 0-60 Sekunden! Diese Geräte haben ebenfalls tendenziell kleinere Kammern als Session-Vaporizer, da die Vaping-Zeit beim On-Demand-Vaping länger ist als beim Session-Vaping.

en_USEnglish
en_USEnglish