Test Boundless CFX

Zuletzt aktualisiert am

Der CFX ist ein tragbarer Vaporizer für getrocknete Kräuter der Firma Boundless Vapes. Sie stellt auch den CF her, die kleinere und kostengünstigere Version des CFX. Beide Vaporizer ähneln den beliebten tragbaren Vaporizern Crafty und Mighty, allerdings mit einigen Unterschieden und einem niedrigeren Preis.

Der CFX erwärmt sich in nur 20 Sekunden, nutzt eine Leitungs- und Konvektionsheizung, hat eine große Heizkammer für größere Mengen Kraut, genügend Akkuleistung, um auch unterwegs nicht schlapp zu machen und erzeugt soliden, zufriedenstellenden Dampf. Mit dem CFX hat das US-Unternehmen Boundless einen ernstzunehmenden, robusten Vaporizer für fast die Hälfte des Preises des Mighty auf den Markt gebracht.

Was ist in der Box?

  • ​Boundless CFX Vaporizer
  • Bedienungsanleitung
  • Ladegerät
  • Internationaler Adapter: passt für verschiedene internationale Steckdosen
  • USB-Kabel: ermöglicht das Aufladen über den Computer (wenn auch langsamer)
  • Konzentrat-Kanister: Wird verwendet, wenn Sie Wachse/Konzentrate verwenden möchten
  • Stopfwerkzeug: wird verwendet, um Ihre Konzentrate in den Behälter zu geben
  • Reinigungsbürste

Tragbarkeit

Der CFX ist definitiv nicht der kleinste tragbare Vaporizer auf dem Markt, aber er lässt sich gut halten und man kann ihn bei Bedarf einstecken. Es ist ein bisschen kleiner als der Mighty, aber selbst mit der kleineren Größe habe ich immer noch das Gefühl, dass es viel einfacher ist, diesen Vape in einem Rucksack oder einer Handtasche zu tragen.

Die genauen Abmessungen des CFX-Verdampfers sind 12,7 cm hoch, 6,4 cm breit und 1,2 cm tief. Der CFX wiegt etwa 207 g, während der Mighty etwa 240 g wiegt, so dass er sowohl um 15% leichter als auch kleiner ist.

Design- und Fertigungsqualität

Der CFX ist stabil gebaut und fühlt sich solide an, mit genau dem richtigen Gewicht. Die strukturierte Außenschale aus Kunststoff liegt gut in der Hand. Das Mundstück hat eine breite, flache Form. Es ist aus medizinischem Kunststoff (Polycarbonat) gefertigt.

Der CFX verwendet einen Keramikheizkörper mit einer Keramikkammer, das Standardmaterial.

Der isolierte Luftkanal beginnt mit dem Eindringen von Luft durch Löcher an der Unterseite des Kunststoffaußengehäuses und endet mit einem Ansaugrohr aus Edelstahl. Der beheizte Teil des Luftweges ist aus Edelstahl und Keramik. Der Nachlauf (der Luftweg nach der Heizkammer) ist aus Keramik, Silikon, Edelstahl und Kunststoff. Alle Materialien sind für den jeweiligen Einsatzzweck ausgelegt.

Insgesamt ist das Gerät sehr langlebig und zuverlässig.

Besonderheiten und Temperatureinstellungen

Der Boundless CFX verfügt über einen 1,7-Zoll-LCD-Bildschirm, der zwei Tachometeranzeigen im Armaturenbrett-Stil anzeigt, eine für die Temperatur und eine für die Zeit der Session, sowie eine Batterieanzeige mit vier Balken.  

Die Temperatur reicht von 40°C bis 220°C und der Timer endet nach fünf Minuten. Neben dem Bildschirm befinden sich die „Hoch“- und „Runter“-Tasten, und an der Seite befindet sich der Power-Knopf.

​Der CFX ist ein Hybrid-Vape, der eine Mischung aus Leitungs- und Konvektionswärme verwendet, um Dampf aus den Kräutern zu extrahieren. Wenn Sie Ihren CFX einschalten, wird die Keramikschale unter den Kräutern erhitzt und die Wärme wird die Keramikwände der Ladekammer nach oben geleitet. Die Wärmeleitung bringt die Kräuter schnell auf die gewünschte Temperatur und ermöglicht die ersten, geschmackvollen Züge. Im weiteren Verlauf der Sitzung wird der Wärmetauscher aus Edelstahl unterhalb der Schüssel heiß und beginnt, die Luft zu erwärmen, bevor sie zu den Kräutern gelangt. Dann beginnt die Konvektionsheizung ihre Arbeit zu verrichten und bewahrt den Geschmack.

Dampfqualität

Die Dampfqualität des CFX ist recht gut. Sie ist definitiv nicht so rein oder mild wie die Dampfqualität des Mighty Vaporizer und bei den ersten Einsätzen schmeckte das Mundstück leicht nach Plastik, dies nahm aber mit der Zeit ab.

Allgemein waren die Züge aus dem CFX aber sehr zufriedenstellend, bei 180°C erhalten Sie die ersten großen, dichten Dampfwolken. Da der CFX eine präzise Temperaturanpassung ermöglicht, sollten Sie keine Probleme bei Ihrer Session haben und jeder Benutzer sollte in der Lage sein, seinen eigenen „Sweet Spot" für Dampfkonsistenz und Geschmack zu finden. Der Luftstrom ist etwas eingeschränkter als beim Mighty, aber freier als bei den meisten anderen Verdampfern auf dem Markt, was große, gleichmäßige Züge ermöglicht.

​Batterie

Der Boundless CFX verwendet zwei nicht austauschbare wiederaufladbare 7,4V 2500mAh Li-Ion-Batterien. Sie können mit einem Mikro-USB-Kabel aufgeladen werden, was je nach Zustand der Batterie etwa 2 - 3 Stunden dauert. Der CFX kann auch in nur 30 Minuten aufgeladen werden, wenn Sie das Ladegerät verwenden, was ich empfehle.

Eine Aufladung hält je nach Nutzung zwischen 60 und 70 Minuten.

Im Vergleich zu den anderen Vaporizern, wie dem Crafty und Mighty, hat die Batterie des CFX eine relativ gute Leistung. Er übertrifft den Crafty leicht und liegt ungefähr gleichauf mit dem Mighty.

​Reinigung

Die Reinigung des CFX ist einfach, standardisiert und die einzigen Dinge, die eine regelmäßige Reinigung benötigen, sind die Heizkammer und das Mundstück.  

Reinigen Sie die Heizkammer nach jeder Session mit der mitgelieferten Reinigungsbürste, solange er noch warm ist, viel mehr müssen sie über längere Zeit gar nicht tun. Manchmal vergesse ich jedoch, die Kammer zu leeren, wenn ich fertig bin, und eine Reinigung mit Isopropylalkohol (ISO) funktioniert gut. Tauchen Sie ein Wattestäbchen in ISO und reiben Sie die Innenwände der leeren Kammer damit ab, während Sie das Gerät falsch herum halten, sodass der ISO nicht in das Gerät eindringen kann. Wischen Sie sie zuerst mit einem feuchten, dann mit einem trockenen Tuch ab.

Wenn Sie feststellen, dass Sie keine richtigen Züge mehr nehmen können oder wenn das Gerät riecht, ist es wahrscheinlich an der Zeit, das Mundstück zu reinigen. Nehmen Sie es auseinander und schaben Sie das Öl im Inneren ab. Dann können die Stücke in ISO eingeweicht werden, bis sie so sauber sind, dass sie wie neu aussehen. Stecken Sie das Mundstück wieder an seinen Platz und genießen Sie Ihren Vaporizer!

​Fazit

Aus funktionaler Sicht haben wir den Boundless CFX sehr genossen, er hat eine hervorragende Dampfqualität, die die meisten Anwender trotz des anfänglichen Kunststoffgeschmacks zufrieden stellen wird. Das Gerät ist einfach zu bedienen und braucht keine lange Eingewöhnungszeit, Sie können direkt anfangen, Dampfwolken zu blasen.

Das große, helle LCD-Display gibt Ihnen die volle Kontrolle über die Temperatureinstellungen und ermöglicht es Ihnen, die Sessions auf die gewünschte Temperatur einzustellen.

Wir würden uns wünschen, dass dieses Gerät kleiner wäre, es mag kleiner als das Mighty sein, aber es ist nicht so kompakt wie der Crafty und unserer Meinung nach ist er immer noch ein wenig zu groß, um ein tragbarer Vaporizer zu sein. Der Vaporizer hat uns insgesamt gefallen und wenn es Ihnen nicht so wichtig ist, ihn überall hin mitnehmen zu müssen, wird Ihnen der CFX gut gefallen.

9.2 Nutzerbewertung
Stellungnahme zu Boundless CFX

Fertigungsqualität und Design
7.2
Funktionen und Temperatureinstellungen
9.5
Portabilität
6.8
Dampfqualität
8.4
Autonomie
8.5
Preise
9.9
Vorteile
  • Produziert gleichmäßig qualitativ hochwertigen Dampf
  • Schnelle Aufheizzeit (20 Sekunden)
  • Einfach zu bedienen und zu reinigen
  • Exakte Temperatureinstellung
  • Anständige Akkulaufzeit
  • Großer, heller Bildschirm
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Die Ladung mit dem Ladekabel ist sehr schnell
Nachteile
  • Keine austauschbare Batterien
  • Nicht sehr diskret und nicht unbedingt das schlankste Design
Nutzerbewertung 5 (1 votes)
      en_USEnglish
      en_USEnglish